Pflege von Muslimen

Aktivitäten des Lebens für Muslime“ADLM“

Wichtige Themen im Islam

Was bedeutet Islam:

Dies wird schon in der islamischen Begrüßung ersichtlich: Assalamu Alaikum, Friede sei mit euch.
Die praktische Anwendung des Korans sehen wir im Leben Mohammeds, Diener und Gesandter Gottes.
Das sind die zwei Hauptquellen des Islams:
- Der Kuran ist die Theorie, die praktische Haltung Mohammads die Praxis, überwiegend sind dafür die Überlieferungen von den Gefährten.
- Jeder Mensch kommt unschuldig auf die Welt und ist für sein eigenes Tun und Lassen verantwortlich; keiner trägt die Last des anderen und am Jüngsten Tag wird jeder Mensch nach seiner Glauben und Taten beurteilt.
In der islamischen Auffassung steht der Mensch seinem Gott unmittelbar gegenüber und die Anbetung gebührt nur Allah.

Die Muslime glauben an folgendes:

  1. Gott (arab. Allah), Er ist der Schöpfer von Universum und Erde und allem was dazwischen ist.
  2. Die Engel: unsichtbare Wesen aus Licht erschaffen
  3. Die heiligen Bücher: Thora, Psalmen, Bibel & Koran
  4. Die Propheten: alle ohne Unterschied: von Adam,Abraham, Moses, Jesus anschließlich bis Muhammad, als den letzternder Propheten
  5. Die Vorherbestimmung (AlemuElgheib)
  6. Das Jüngste Gericht und das Leben danach (yaumu Elkiama)

Der Islam beruht auf 5 Fundamenten:

Das Gebet

Für die Muslime ist das Gebet ein Pflicht, die fünf Gebete an bestimmten Tageszeiten zu verrichten.

Eine Bedingung für das Gebet ist die rituelle Waschung, die unter fließendem Wasser vollzogen werden müsste.

Wenn ein Muslim die rituelle Waschung (Gebetswaschung) nicht vollziehen kann, da eine Wunde oder Operation, an welche kein Wasser kommen dürfte, könnte man anstatt die rituelle Reinigung eine sogenannte Taiamum (überstreichen der Gliedmassen mit der bloßen Händen mit Sand) vornehmen. Für das Gebet benötigt die Muslime reinen Ort, die Muslime richten sich nach Mekka.

Im Gebet dürfen die Männer die Frauen nicht sehen, darum stehen die Frauen im Gebet hinter den Männern.

Das Gebetsdauer hängt davon ab, wie lang Koran gelesen wird in der Regel dauert es ca. 10 bis 15 Minuten.

Das Gebet ist für Kinder unter 7 Jahren, Frauen während der Menstruation und geistige Behinderte Menschen nicht Pflicht. siehe Videoclip; bitte link klicken:

Richtung Qebla Mekka

Die Muslime stehen immer beim Gebet in Richtung Mekka, dass ist einer der Vorraussetzung der Annahme vom Gebet.

Kuran: 2. Die Kuh (Al-Baqarah) 144 & 150
144. Wir sehen dich oft dein Antlitzgen den Himmelwenden; sicherlich werden Wir dann dich nach der Qiblakehrenlassen, die dir gefällt. So wende dein Antlitz gegen die Heilige Moschee; und wo immer ihr seid, wendet euer Antlitz gegen sie. Und die, denen das Buch gegeben ward, sie wissenwohl, daß dies die Wahrheit von ihrem Herrn ist; und Allah ist nicht uneingedenk ihres Tuns.
150. Und woher immer du kommst, richte dein Antlitz auf die HeiligeMoschee; und wo immer ihr seid, kehret euer Antlitz gegen sie, damit die Menschen keinen Einwand haben wider euch, ausgenommen die Ungerechten unter ihnen - doch fürchtet nicht sie, fürchtet Mich -, damit Ich Meine Gnade gegen euch vollenden kann und auf das ihr rechtgeleitetseinmöget.

Kuran lesen im Gebet

Im Gebet wird was aus dem Kuran vorgelesen, in drei von fünf Gebeten wird der Beter (im Morgens- Abends. und Nachtsgebet) Kuran etwas in Zimmerlautstärke vorlesen.

Kuran: 7. 204 Die Höhen (Al-Aàraf)
;Wenn der Koran vorgetragen wird, so leihet ihm das Ohr und schweiget, auf daß ihr Erbarmen findet;.

Kuran: 17. 111 Die Nachtwanderung (Al-Ìsraa)
;Sprich: «Aller Preis gebührt Allah, Der Sich keinen Sohn zugesellt und niemanden neben Sich in der Herrschaft noch sonst einen Gehilfen aus Schwäche hat.» Und preise Seine Herrlichkeit mit aller Verherrlichung;.

Kuran: Sure 35. 29-31 Der Ausgangspunkt der Schöpfung (Fátir)
29. Die jenigen, die Allahsbuch vortragen und das Gebet verrichten und von dem, was Wir ihnen gegeben haben, insgeheim und öffentlich spenden, hoffen auf einen Handel, der nie fehlschlagen wird;
30. Darum wird Er ihnen ihren vollen Lohn geben und ihnen Mehrung hinzugeben aus Seiner Huld; Er ist fürwahr allverzeihend, erkenntlich.
31. Das, was Wir dir in dem Buch offenbart haben, ist die Wahrheit selbst, das erfüllend, was ihm vorausging. Gewiss, Allah kennt (und) sieht Seine Diener rechtwohl.

Rituelle Gebetswaschung (Wudu)

Gebetswaschung ist eine Vorraussetzung für die Verrichtung des Gebets, in Abwesenheit des Wassers könnten die Muslime anstatt rituelle Waschung mit Wasser eine Tiamumum mit Sand durchführen.

Kuran; 5. 6 Der Tisch (Al-Máedah)
;O die ihr glaubt! Wenn ihr zum Gebet hintretet, waschet euer Gesicht und eure Hände bis zu den Ellbogen und fährt euch über den Kopf und waschet eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr im Zustande der Unreinheit seid, reinigteuch durch ein Bad. Und wenn ihr krank oder auf einer Reise seid (und dabei unrein), oder wenn einer von euch vom Abtrittkommt, oder wenn ihr Frauen berührt habt, und ihr findet kein Wasser, so nehmt reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände. Allah will euch nicht in Schwierigkeiten bringen, sondern Er will euch nur reinigen und Seine Gnade an euch erfüllen, auf das ihr dankbar seiet;.

Kuran; 4. 43Die Frauen (An-Nisá)
;O die ihr glaubt, nahet nicht dem Gebet, wenn ihr nicht bei Sinnen seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht, noch im Zustande der Unreinheit - ausgenommen als Reisende unterwegs -, bis ihr gebadet habt. Und wenn ihr krank seid oder auf einer Reise (im Zustande der Unreinheit), oder einer von euch kommt vom Abtritt und wenn ihr Frauen berührt habt und findet kein Wasser, dann nehmt reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände. Wahrlich, Allah ist nachsichtig, allverzeihend.;